Der lange Weg zurück

Nach Untersuchungen des Bundesverbandes "Schädel-Hirn-Patienten in Not" fallen jährlich zwischen 3000 bis 5000 Menschen unterschiedlicher Alterklassen ins Wachkoma (apallisches Syndrom). Viele von Ihnen müssen den Rest ihres Lebens in diesem Zustand verbringen.

 

Doch es gibt einen Weg zurück. Eine frühzeitige Rehabilitation und Therapie kann die Verbindung zwischen Innen- und Außenwelt teilweise und in seltenen Fällen auch vollständig wieder herstellen.

 

Unsere Therapiemethoden bauen auf den Reserven des Gehirns auf, die bei der schweren Verletzung des Gehirns erhalten geblieben sind. Das können beispielsweise die Vitalfunktionen sein.

Das Therapiekonzept

Physiotherapie Physiotherapie eines Patienten

Zu unserem Therapiekonzept gehören vor allem die emotionale Zuwendung, Kontakt und Ansprache der Patienten.

 

Durch Aktivierung und Training aller Funktionsbereiche werden Leistung und Zusammenspiel der verschiedenen Hirnregionen verbessert.

Gezielte Übungen vermitteln, erleichtern und beschleunigen diesen Prozess. Selbst Bewohner mit schweren Funktionsbeeinträchtigungen können durch geeignetes Training erstaunliche Leistungssteigerungen erreichen.

 

 

← zurück